Archiv des Autors: daheimaltern

Pflegemangel in Salzburgs Altenheimen

https://salzburg.orf.at/stories/3148842/

Richtiger Umgang mit Demenz

Für viele Familien stellt eine beginnende, oder fortgeschrittene Demenz ein Problem in der Betreuung, oder Pflege von älteren Menschen dar.

Die folgenden Links geben wichtige Anregungen für den richtigen Umgang mit Demenzkranken:

Verstehen Sie Demenzkranke richtig

Noch besser mit Demenzkranken kommunizieren: 12 Tipps

Demenz: Hände weg von Psychopharmaka!

Demenz: Tipps für 5 typische heikle Situationen

Umgang mit Demenz – machen Sie’s wie Lady Di!

100 häufige Fehler im Umgang mit Demenz

Demenz: Wie reagieren bei Aggressionen? 9 Tipps

Demenz: 6 Tipps für eine Wohlfühl-Atmosphäre

Expertenstandards – 7 Tipps für den Pflegealltag

So klappt’s mit dem Expertenstandard Demenz – 12 Tipps

Gscheid praktisch: Lebensmittel retten

Dankschreiben für langjährige Betreuung von Familie Schwaiger

Unser neues Betreuungsteam – Familie Mühlmann

Familie Mühlmann schickt uns das erste Gruppenfoto vom neuen Betreuungsteam für Herrn Mühlmann.

Dankschreiben einer langfristigen Betreuung in Thumersbach

Betreuung Frau Gruber – Saalfelden

Gottfried PAUSCH
Unterreit 23 / 5
5751 MAISHOFEN

Sehr geehrte Frau Dr. Nickel!

Ich kenne Frau Emilie Gruber (94 Jahre) seit 29 Jahren und bin für sie als alleinstehen seit 1992 auch jene zentrale Bezugsperson, die Sie stützt und ihr zur Seite steht.

Als sich der Gesundheitszustand von Frau Gruber geändert hat und dramatisch verschlechterte wurde ich durch „Daheim Altern“ bei der Organisation der 24 Stunden Betreuung effektiv unterstützt. Ihr einfühlsames und äußerst kompetentes Beratungsgespräch, dass Sie mit Frau Gruber in meinem Beisein führten, erweckte von Beginn an unser Vertrauen in Ihre Arbeit. Jede Vereinbarung wurde eingehalten und Frau Gruber fühlte sich bis zum Ende der Betreuung bestens versorgt.

Sie erkundigten sich auch zwischendurch persönlich bei uns über den Grad der Zustimmung und luden Frau Gruber Anfang April sogar zu einem gemeinsamen Nachmittag in Ihre Wohnung ein. Diese Form der Wertschätzung empfinden wir als einzigartig schön und ist ein Beweis dafür, dass bei Ihnen das Wohl der betreuten Personen an allererster Stelle steht!

Besonders bedanken möchten wir uns auch bei Frau Lucia Gildeinova, die sich während Ihrer 24-Stunden-Betreuungsturnusse sehr einfühlsam um Frau Gruber kümmerte.
Ihr Einfühlungsvermögen, ihre Hingabe, ihr Fachwissen und ihre Verlässlichkeit sind vorbildlich und auch ihre Deutschkenntnisse sind bemerkenswert gut.

Wir waren mit ihrer Betreuung in jeder Hinsicht zufrieden. Ihrem Einsatz und ihrer Herzlichkeit ist es zu verdanken, dass sich der Gesundheitszustand von Frau Gruber in den vergangenen 5 Monaten zu unserer großen Freude so deutlich verbessern konnte, sodass Sie ab 4. Mai mit etwas geringerem Aufwand von der Caritas Saalfelden weiter betreut werden konnte und wieder in der Lage war, Ihren Alltag weitgehend selbst zu bewerkstelligen.

Diese Meisterleistung von Frau Lucia Gildeinova und Ihrer Agentur kann nicht hoch genug bewertet werden!
Es ist wunderbar, so eine exzellente Betreuungsorganisation im Pinzgau zu haben!

In Dankbarkeit und großer Wertschätzung verbleibe ich

Ihr

Gottfried Pausch

WICHTIG für alle slowakischen Betreuer…

Laut der neuen slowakischen Einreiseverordnung müssen ab 7.12., 7:00h gewisse Personengruppen, darunter auch PendlerInnen (zu welchen auch Pflegekräfte gezählt werden), ein negatives Testergebnis bei der Einreise in die Slowakei vorweisen.

Das Testergebnis darf nicht älter sein als 14 Tage. Polizei kontrolliert noch nicht: Laut Pressemeldung des slowakischen Innenministeriums wird die Polizei Pendler und andere Grenzgänger NICHT ab 7.12. an der Grenze bei Einreise in die Slowakei kontrollieren – dies gilt bis auf Weiteres. Grund dafür ist die geplante Abänderung der Einreiseverordnung, die am 7.12. erwartet wird (mit der Neuerung, dass auch Antigen-Tests aus EU-Ländern für die Einreise anerkannt werden sollen). Welche negativen Testergebnisse werden anerkannt?

Neu: auch österreichische Antigen-Tests werden anerkannt! Am Abend des 4.12. wurde folgende Pressemeldung des Amtes für öffentliches Gesundheitswesen veröffentlicht: Für Pendler werden für die Einreise in die Slowakei ab 7.12. auch in der EU zertifizierten Antigen-Tests anerkannt (nicht älter als 14 Tage). Damit kann auch ein negatives Antigen-Testergebnis aus Österreich beim Grenzübertritt vorgewiesen werden. Diese Neuerung soll am 7.12. in die slowakische Einreiseverordnung eingearbeitet werden.

Quelle: https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/ticker-corona-virus-updates-aus-der-slowakei.html

Daheim Altern in den Medien

Daheim Altern wurde am 14.05.2020 für einen Beitrag des ORF Salzburg interviewt.

Das Thema des Beitrags war der aus den Medien bekannte Korridor Zug für rumänische Betreuerinnen und Betreuer, sowie die weitere Entwicklung im Bereich Quarantäne und Grenzübertritte.

Nachzulesen, bzw. Nachzusehen sind die Beiträge unter den folgenden Links:

Mario Urban im Interview:

Salzburg Heute Beitrag vom 14.05.2020

ORF.AT 24-Stunden-Pflege bald vor dem Kollaps?

Danksagung Familie Bayer (Fuchslechner)

Das Team von Daheim Altern
sagt Danke für die tolle Bewertung auf Herold durch die Familie Bayer.

 

 

 

Super Leistung

Team Daheim Altern
Wir möchten uns herzlich für die 1-jährige Betreuung unseres Vaters bedanken.
Besonderer Dank gilt unseren 2 Betreuern Jan Lukacisin und Mikulas Pastyrcak die unseren Vater aufopfernd betreut und gepflegt haben. Es war sehr gut 2 Männer erhalten zu haben, da das Handling mit unserem Vater nach Oberschenkelhals Bruch sehr schwierig war und die beiden dies mit Bravour gemeistert haben!
Die 2 sind uns nach 1 Jahr Pflege sehr ans Herz gewachsen und waren schon ein Teil unserer Familie.
Wir können die Fa. Daheim Altern nur weiterempfehlen die solche Betreuer vermittelt.